Mein Leistungsspektrum im Geschäftsbereich: digitales Informationsmanagement


Mein Blick in der Informationsverarbeitung richtet sich auf die digitalen Inhalte von Systemen - den Daten.
Ich betrachte unternehmensrelevante Daten als wichtige Ressource im Geschäftsbetrieb.
Ich sehe meine Aufgabe darin, den Informationsfluss im Unternehmen im Auge zu behalten und weiter zu entwickeln.
Grundvoraussetzung dafür ist, den digitalen Betrieb eines Unternehmens über die jeweilige Systemgrenzen hinweg zu verstehen, d.h. die gesamte Datenverarbeitungskette im Blick zu halten. Diese Arbeit nennt man Informationsmanagement.

Ein Informationsmanagement richtet sich grundsätzlich nach dem digitalen Informationsbedarf eines Unternehmens und ist im Rahmen der Digitalisierung als Entwicklungsprozess zu sehen. Wichtige Aspekte sind dabei die Ausrichtung des Unternehmens, der Zielgruppe und den Ressourcen im Betrieb sowie auf digitaler Ebene Kenntnis über die technische Infrastruktur (DV-Systeme), der Datenspeicherung und der Digital-Reife der Anwender.
Wichtigster Einflussfaktor im digitalen Umgang mit Geschäftsdaten ist aber das Web, als Hebel wirtschaftlicher Vernetzung.

Die Aufgaben im Informationsmanagement sind vielseitig. Sie umfassen die Arbeit mit Unternehmensinformation von der Recherche, über die Aufbereitung und Pflege, bis zur Löschung von Daten, lokal, über eine Cloud und im OpenAccess (Web). Praktisch können das einfache Arbeitsvorgänge sein, z.B. eine Recherche, die Erstellung einer Liste, einer Datenbank, einer Webseite oder auch die Verteilung von Informationen über Newsletter oder Social Media usw..
Was zählt ist, dass die Daten in der Obhut des Unternehmens bleiben.

Was Informationsmanagement nachhaltig mitbringt?
Eine permanente Sensibilisierung für Veränderungen im digitalen Entwicklungsprozess und eine stete Reflektion und Anpassung der digitalen betrieblichen Praxis im Background. Aber langfristig auch ein Verständnis dafür, was im Unternehmen wirklich gebraucht wird, um die bestehende Informationsstruktur am Laufen zu halten und in welche wesentliche digitale Entwicklungen es zu investieren gilt. Ein Informationsmanagement ist deshalb primär als eine Mittlerstelle zwischen Mensch, Fachbereich und Informationstechnologie zu sehen, welche Informationskompetenz schafft, die Kommunikation stärkt und die digitale Vernetzung von innen nach außen vorantreibt.

In folgenden Kernbereichen kann ich Ihr Unternehmen dabei unterstützen: