Social Tools für die Sicherung des KnowHows über die Kommunikation in Unternehmen

 

Der Austausch im Betrieb ist für die kreative Gestaltung von Projekten wichtig. Dabei ist es auch wichtig, die Methoden immer weiter anzupassen. Was können hier Social Tools für die Kommunikation in Unternehmen bieten?

Der Austausch über E-Mails in Projekten scheint für Mitarbeiter der Generation Z und gewohnter Echtzeitkommunikation wie ein Rückschritt.
In einer E-Mail sind die Daten personalisiert und daher Mitarbeiter- oder Verteilergebunden (bzw. nach Verlassen des Betriebs meist futsch).

In Unternehmen braucht es aber zeitgemäße Tools, welche es einfach machen, zeit und geräteunabhängig miteinander zu kommunizieren und die Zusammenarbeit zu fördern. Aber vor allem braucht es Tools, welche die wichtige digitalen Informationen  im Verlauf einer Kommunikation für das Unternehmen sichert.

Auf den ersten Blick braucht es also ein neues Kommunikationsmittel für alle Digitalen Generationen von Mitarbeitern.
Auf den zweiten Blick aber auch ein Instrument für Wissensmanagement, das über die Kommunikation Inhalte von z.B. eines Projektverlaufs im Unternehmen zugänglich abspeichert. Dies gewinnt besonders an Bedeutung, wenn das KnowHow von Mitarbeitern im Unternehmen nachhaltig gesichert werden will.

Über unternehmensrelevante Social Tool ist es möglich, Unternehmenskommunikation als Wissenswert abzuspeichern.
Wichtiges Kriterium ist für mich die Anwendung von Hashtags und Schlagworten innerhalb eines Informationsaustausches, um Themen greifbar machen. Somit können ganze Projektverläufe gespeichert werden und sind somit noch für spätere Einsteiger greifbar.
Mitarbeiter mit einem tieferen Verständnis zu einem Thema können können somit als Experten für andere Mitarbeiter sichtbar werden....................
Dadurch könnte eine lernende Organisation von Wissen entstehen.

Interessant ist, das solche Social Tools in vielen Ländern bereits eingesetzt werden, in Deutschland aber mit Wissensteilung noch sehr verhalten umgegangen wird.

E. Langenstein
28.05.2019

Quelle: IHK Veranstaltung Arbeiten Digital Inside 4.0 im Mai 2019