Erfahrungen mit Sprachassistenz bei der Informationsrecherche

Die Orientierungsphase mit meinem Sprachassistenten ist jetzt vorüber und die letzten Berührungsängste sind abgebaut. Wie geht es weiter?

Ab März 2018 wird das Gerät im Alltag fester Bestandteil für Sprachrecherche, Informationsfilterung und Organisation. Nicht, weil es hip ist, sondern weil es für mich ein enormes Potential birgt. Es geht dabei um einen effizienten Umgang mit Information über den Einsatz von selbstlernenden Systemen und mittels Sprachsteuerung. Eine Kompetenz, die künftig eine große Rolle spielen muss, um große vernetzte Informationsmengen nutzen zu können. Es geht aber auch darum, die Schattenseiten dabei zu erkennen und sich vor ungewollter Sprachaufnahme zu schützen. Es bleibt also spannend.......